Die 70er

1978

Gesamtsieger: 25 km Frauen: Renate Rötsch 01:59:30 Männer: Paul Krebs/Gerhard Baumann 01:24:56 26.10.1978

Der 1. Fläming-Volkssportlauf über zwei Burgen wird gestartet - die ersten Organisatoren sind: Joachim Berger, Dieter Singer und Dr. Friedrich Zerm.

281 Teilnehmer aus allen 15 damaligen DDR-Bezirken und 15 Orten des Altkreises Belzig waren dabei. Die ersten Sieger über 25 km laufen gemeinsam im Ziel ein: Paul Krebs aus Potsdam und Gerhard Baumann aus Brandenburg (1:24:56 h); die schnellste Frau siegt mit einer Zeit unter zwei Stunden: Renate Rötsch aus Berlin (1:59:30 h).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1979

Gesamtsieger: 25 km Frauen: Angela Mahn 01:53:00 Männer: Paul Krebs 01:26:38 1979 wird erstmals die Bezeichnung „Burgenlauf“ verwendet. Als Organisatoren kommen außerdem hinzu: Reiner Pahl, Hartmut Baranowski, Hartmut Werner und Werner Schilk - sie alle saßen nun gemeinsam mit Berger, Singer und Zerm fest im Sattel der Organisation. 714 Teilnehmer, davon 488 über 25 km und 226 über 8 km.

Diese Strecke galt als "Lauf für jedermann" und war gemeinsam mit den Wanderern noch ohne Wertung. Läufer aus zehn Bezirken und 78 Orten nahmen teil.

Wie hier auf den Bildern zu sehen - Start und Ziel war direkt im Torweg der Burg Eisenhardt in Belzig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor der Burg sah es damals doch anders aus ...